28.10.2017     Außerordentliche Mitgliederversammlung sichert Gemeinnützigkeit

Die turnusmäßige Überprüfung unserer Satzung durch die Finanzverwaltung hatte ergeben, dass einige wichtige Merkmale für die weitere Anerkennung der Gemeinnützigkeit den aktuellen Vorgaben der Steuergesetzgebung angepasst werden müssen. Deshalb hatte die geschäftsführende Vorstandschaft eine außerordentliche Mitgliederversammlung für den 28. Oktober einberufen und alle Delegierte des LFV Pfalz eingeladen. Nach Eintragung ins Vereinsregister wird den Mitgliedern eine gedruckte Fassung der neuen Satzung ausgehändigt.

Aufgrund der Dringlichkeit und um möglichst vielen Teilnehmern lange Anfahrtswege zu ersparen, wurde als zentraler Sitzungsort die Verbandsgemeinde Lambrecht bei Neustadt an der Weinstraße ausgewählt. Dank der guten Vorbereitung unserer Satzungskommission konnte dann ausführlich, aber auch zügig, über die verschiedenen Änderungen beraten und abgestimmt werden.

Natürlich nutzte der erste Vorsitzende Gustav Pade die Gelegenheit, um unter einem weiteren Tagesordnungspunkt über die momentan viel diskutierte Ausschreibung der Rheinpachtverträge zu informieren. Leider hat sich der Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz nicht an das zwischen dem LFV Rheinland-Pfalz, dem LFV Pfalz und dem Sportfischerverband (SFV) Pfalz vertraglich Vereinbarte gehalten. Er ist aus der Bietergemeinschaft der 3 Verbände ausgestiegen und hat einen eigenen Antrag auf Anpachtung der Rheinstrecke gestellt. Daraufhin gründeten der LFV Pfalz und der SFV Pfalz eine neue Bietergemeinschaft und haben bei der Vergabe den Zuschlag seitens der SGD Süd erhalten. Gegen diese Entscheidung der SGD Süd hat der LFV Rheinland-Pfalz Widerspruch bei der Vergabekammer Rheinland-Pfalz eingelegt. Wie dort jetzt entschieden wird muss abgewartet werden.

Wie aus diversen Gesprächen bekannt wurde, besteht bei einigen Bezirksverbänden des LFV Rheinland-Pfalz die Absicht, in der nächsten Versammlung des Landesverbandes am 26.5.2018 darüber abstimmen zu lassen, wieder dem DAFV beizutreten. Der LFV Pfalz hat sich klar dazu geäußert und seitens der Vorstandschaft nicht die Absicht, diesen Antrag – soweit es denn zu einer Abstimmung kommt – zu unterstützen. Entscheiden werden aber die Delegierten.

Wie Pade weiter berichtete, kamen bei der Sanierung der Betriebsgebäude auf der ehemaligen Fischzuchtanlage Eußerthal ein paar nicht vorhersehbare Dinge ans Tageslicht. Die mit den Arbeiten beauftragten Firmen gaben aber schnell Entwarnung, so dass die von der Mitgliederversammlung im April freigegebenen Mittel nicht vollständig ausgeschöpft werden müssen.

Nach fast genau 90 Minuten konnte der erste Vorsitzende die insgesamt harmonisch verlaufene Mitgliederversammlung beschließen, dankte den Anwesenden für ihr Erscheinen und wünschte einen guten Heimweg.

Jugendzeltlager
Offenbach/Queich
30.05. - 03.06.2018
Jugend 2018
Jugendfischen Fließwasser
Erdesbach/Glan
07.10.2018

Was ist neu?

02.04.18   Erste Herbstkurse sind online
31.03.18   Verpflichtungserklärung BDSG

Aktuell sind 142 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter abonnieren